Das Kinesiologie-Kräuter-Sommerfest

Bei traumhaft schönem Wetter, dem Duft von vielen bunten Kräutern sowie kulinarischen  Gaumenfreuden, feierten wir gestern unser Sommerfest!

Ulrike Wagner – Kräuterpädagogin – entführte uns auf eine Reise durch die Welt der Doldenblütler (wilder Kümmel, Petersilie, Schafgarbe, etc.) und die vermeindliche Ähnlichkeit zu anderen Kräutern wie Mädesüß. Auch klassische Küchenkräuter durften nicht Fehlen. Anwendungsgebiete bei Gesundheitsfragen, Ansetzen von Tinkturen und Schnäpsen. Riechen, Schmecken, Fühlen und Sehen unsere Sinne waren voll im Einsatz!

Wir freuen uns schon sehr darauf wenn die Kräuter-Zusammenstellungen, für jeden einzelnen Meridian, fertig werden.

Vielen Dank für den spannenden und lehrreichen Vortrag liebe Ulli!

Hier noch ein paar Impressionen von gestern:

Balance Treff

Wer in seiner Mitte bleiben möchte, der wird auch etwas dafür TUN wollen… müssen… 😉

Bei den Balance-Treffs, die der Berufsverband Kinesiologiebalance für alle, die mindestens eine Ausbildung abgeschlossen haben organisiert, hat jeder die Möglichkeit daran Teilzunehmen – auch wenn man kein Verbandsmitglied ist!

Hier kommt ihr in eure eigene Balance! Arbeitet miteinander, findet neue Lösungsansätze, oder trefft euch einfach mit netten Menschen um euch auszutauschen. Hier kann jeder etwas gutes für sich und andere TUN!

Die nächsten Treffen findet ihr immmer im Kalender oder unter folgendem LINK.

Euer Team vom Berufsverband Kinesiologiebalance

Kinesiologie für Dich

Abschluss im Kurs: Kinesiologie für Dich.

Dieser Kurs sollte den Teilnehmern die Möglichkeiten und Fertigkeiten zur kinesiologischen Selbsthilfe näher bringen. In 4 Abenden bekamen sie Einblicke in das Meridiansystem, das 5Elemente PLUS System und auch in die emotionalen Zusammenhänge. Am letzten Abend, war es allen möglich durch Noticing (bemerken, regestrieren) den für sich passenden Meridian oder die passende  Emotione herauszufinden und zu balancieren! Gratulation!

So denke ich, dass alle Teilnehmer in der Lage sein werden ihr Ziel – sich selbst zu helfen – umzusetzen, um mehr Lebensqualität und Freude in ihr Leben zu bringen.

Ich danke allen für den sehr befruchtenden und angenehmen Kurs. Ein herzliches Dankeschön auch an Erika, die mich begleitet hat.

Viel Freude beim Arbeiten mit dem erlernten!

Sandra

frühkindliche Reflexe am Reschen

Am Freitag und Samstag den 7. Und 8. April durften wir mit Ferdinand erarbeiten, wie tief Balancen zu den frühkindlichen Reflexen gehen können und – natürlich wider Erwarten 🙂 – alle betreffen.

Der Kurs fand im Seminarraum des Lafairser Hof`s statt, welcher uns wieder einmal mit seinem  angenehmen Ambiente und seinen köstlichen und mit viel Liebe zubereiteten Speisen gut versorgte.

Bereits zu Beginn hat Ferdinand genügend Zeit dafür aufgebracht den Raum und die Teilnehmer in eine gute Balance zu bringen, damit der Kurs qualitativ hochwertig durchgeführt werden konnte.

Dass wir uns bei nicht integrierten frühkindlichen Reflexen in unseren Bewegungsabläufen schwer tun, war alleine aus der Theorie schon für jeden erkennbar.
Dass diese frühkindlichen Reflexe auch noch im fortgeschrittenen Alter über Balancen zu integrieren sind wurde uns im Zuge des Kurses klar.
Welche Aus- und „Nebenwirkungen“ die Integration frühkindlicher Reflexe durch Balancen jedoch in der Praxis haben können und wie tief diese gehen können, durften wir im Zuge dieses Kurses par excellence miterleben.
Es wurde auch noch festgestellt, dass der Kurs zu den frühkindlichen Reflexen sicherlich mehrmals besucht werden sollte. Der Grund dafür liegt darin, dass die Integrationsarbeit einzelner frühkindlicher Reflexe bei sich selbst so intensiv ist, dass dies das Verständnis für den gesamten Stoff etwas behindert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Neben all dem guten Ambiente und den guten Vorbereitungen sei aber auch allen TeilnehmerInnen gedankt, welche in einem besonders liebevollen und achtsamen Miteinander sich den gegenseitigen Freiraum einräumten und die gegenseitige Fürsorge walten ließen, welche notwendig sind um Balancen in dieser Tiefe durchführen zu können.